Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum. X
Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen in Salzburg Respektiere deine Grenzen in Salzburg Respektiere deine Grenzen in Salzburg Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen Respektiere deine Grenzen

Ruhezonen in Salzburg

Die erste der 3 Säulen, auf denen die Initiative "Respektiere deine Grenzen" ruht, ist die Kennzeichnung von sensiblen Lebensräumen durch

  • Beschilderung und Hinweistafeln vor Ort
  • Auszeichnung in Wanderkarten, Radkarten, Skipanoramen, Tourenführer etc.

"Ruhezonen" werden erst nach einem exakten Prüfverfahren sowie im Einvernehmen mit allen betroffenen Interessengruppen (Grundbesitzer, Behörden, Alpine Vereine, Naturschutz, Jagd  usw.) errichtet. Bei diesen "Ruhezonen" handelt es sich nicht um gesetzlich verordnete Sperrgebiete - im Gegenteil. Durch umfassende Bewusstseinsbildung sollte jeder Naturnutzer in der Lage sein den Sinn solcher "Ruhezonen" zu erkennen und diese in der Folge freiwillig respektieren.


Ein "gedachtes" Absperrband...

...ersetzt im wünschenswerten Idealfall den tatsächlichen Zaun. Das ist zumindest unser Grundgedanke. Das typische, von jedermann verstandene rot-weiss-gestreifte Absperrband ist darum bereits im Logo zur Kampagne "Respektiere deine Grenzen" eingebaut.

 

Der Appell an den Sportler und Naturfreund lautet: "Akzeptiere diese Grenze auch ohne einen vorhandenen Zaun und respektiere diesen gekennzeichneten Raum als wichtige Schutz- und Schonzone für Tiere und Pflanzen."