Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum. X
Respektiere deine Grenzen in Salzburg Respektiere deine Grenzen in Salzburg Respektiere deine Grenzen in Salzburg

Informationen: Tiere

Rehkitz

Die Rehgeiß setzt im Mai/Juni ein oder zwei Kitze. Die weiblichen Kitze werden als Geißkitze, die männlichen als Bockkitze bezeichnet. In den ersten paar Wochen weist die Decke (das ist die Haut) der Kitze weiße Flecken auf, die sich in der Folge jedoch verlieren.

 
In den ersten paar Tagen nach der Geburt sind die noch recht unbeholfenen Kitze natürlich besonders gefährdet. Zum Schutz besitzen sie deshalb in dieser Zeit noch keinen arteigenen Geruch um nicht Feinde wie den Fuchs oder einen wildernden Hund anzulocken.
 
Dafür fordern heute, besonders im Flachland, die immer schneller werdenden landwirtschaftlichen Maschinen eine große Zahl an Opfern unter den Rehkitzen.
 
 
Aber auch im Straßenverkehr kommt es immer wieder zu Verlusten. Die Geiß säugt die Kitze zwar bis in den Frühwinter hinein, allerdings nehmen sie schon im Sommer viel zusätzliche Grünäsung zu sich. Um den harten Bergwinter zu überstehen müssen sie nämlich ihr Geburtsgewicht um das vier- bis fünffache, auf zumindest 10 -12 kg erhöhen. Die Kitze bleiben ein ganzes Jahr bei der Mutter und werden erst kurz vor dem Setzen der neuen Kitze in die Selbstständigkeit entlassen und müssen sich dann ein eigenes Revier suchen.

Arbeitsblätter

Zurück